10 überzeugende Gründe für eine Pelletheizung

Eine Entscheidungshilfe

  • Pelletheizungen sind ökologisch
    Holzpellets verbrennen CO2-neutral. Bei der Verbrennung der Pellets wird zwar CO2 frei gesetzt, was aber vorab durch die Bäume bei ihrem Wachstum aufgenommen und in Sauerstoff umgewandelt wurde. Bei einem Haus mit 100 m2 Wohnfläche lassen sich so beim Heizen mit Pellets pro Jahr rund 2,6 Tonnen CO2 einsparen. Luft und Klima werden nicht zusätzlich belastet.

  • Konstanter, stabiler Brennstoffpreis
    Mit einer Pelletheizung haben Sie kalkulierbare Kosten. Der Pelletpreis ist seit Jahren stabil. Im Gegensatz zu Öl, Gas und demnächst auch Strom sind die Preissteigerungen von Pellets minim. Die Preisentwicklung der Pellets ist nicht von Politik und Spekulation im In- und Ausland abhängig.

  • Wertschöpfung bleibt in der Region
    Holz, damit auch Pellets, ist ein einheimischer, regionaler Brennstoff mit einer guten Versorgungssicherheit. Sie bestimmen, von welchem regionalen Pelletlieferant bzw. Pelletproduzent Sie die Pellets beziehen.

  • Nachwachsender Rohstoff
    Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, der  praktisch vor jeder Haustür zur Verfügung steht.

  • Geringe Menge grauer Energie bei der Herstellung des Brennstoffs
    Die Herstellung von Pellets verursacht nur 2.7% graue Energie. Zum Vergleich: Stückholz verursacht 1.2%, Schnitzel 2.3%, Heizöl 12% und Flüssiggas 14.5%. Die Herstellung von Pellets ist mit viel kleinerem Energieaufwand verbunden als bei fossilen Brennstoffen.

  • Einfache und schnelle Umsetzung
    Wer bei einer Heizungssanierung auf eine Pelletheizung umsteigt, muss nicht gleich das gesamte Heizungssystem umbauen. Die bestehenden Fussboden- oder Radiatorenheizungen können weiter genutzt werden. Lediglich der Pelletkessel und das Lager sind zu erneuern. Die Umstellung von einer Öl- auf eine Pelletheizung ist besonders einfach. Ein weiterer Vorteil ist das leichte Kombinieren mit einer Solaranlage. 

  • Nicht nur bei der Verbrennung geringe Umweltbelastung
    Öl-Katastrophen sind eine Tragödie für die Umwelt. Sowohl bei der Bohrung, als auch beim Transport von Heizöl, kommt es immer wieder zu schwerwiegenden Umwelt-zerstörungen. Auch die Stromproduktion ist leider noch nicht so sauber wie sie sein sollte. Bei der Herstellung wie beim Transport richten Pellets keinen Schaden an.
     
  • Sehr hoher Wirkungsgrad
    Die Pelletheizungen von Hargassner haben einen sehr hohen Wirkungsgrad. Und erfüllen alle Luftreinhalteverordnungen spielend. Somit ist die Bilanz für die Umwelt und für Ihren Geldbeutel perfekt.
       
  • Einfache Bedienung Pelletheizungen sind vollautomatische Heizungen, der Komfort ist hoch. Im Winter wird lediglich einmal im Monat die Asche geleert und der Brennraum kontrolliert.

  • Konsequente Restholzverwertung
    Das Heizen mit Pellets ist eigentlich konsequente Restholzverwertung. In der Holzindustrie fallen in den Sägereien grosse Mengen Holzresten an, die durch die Pellet-Herstellung wirtschaftlich genutzt werden. Das ist gut für die Umwelt und mit Pellets heizen Sie preiswert.