Pelletheizung Classic 40 – 60 kW

Mehr Komfort mit Hargassner Pelletheizungen

Hargassner bringt mit dem Classic einen Pelletskessel mit ausgeklügelter Hargassner Technik  zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt. Das Modell Classic hat sich schon x-fach bewährt in ganz Europa.

Dieser Heizkessel eignet sich für Mehrfamilienhäuser, öffentliche Gebäude und Gewerbegebäude.

  • Hervorragende Ökobilanz dank neuster Technologie
  • Lambdasonde mit Brennstoffqualitäts-Erkennung für einen emissionsarmen Betrieb
  • Aschenentleerung nur alle 2 Monate durch spezielle Ascheverdichtung – Anzeige im Display
  • Absolute Betriebssicherheit mit doppelter Zellradschleuse
  • Automatische Kesselputzeinrichtung
  • Bedienbar mit dem Hargassner App
  • Ideal besonders bei Sanierungen. Die Umstellung von Öl auf Pellet lässt sich sehr einfach realisieren.

Details zu dieser Pelletsheizung

Diese Punkte zeichnen diese Heizung aus

Diese Hargassner Pelletheizung ist auf dem neusten Stand der Technik. Sie punktet mit diversen ausgeklügelten Details, die sie sparsam, effizient und emissionsarm heizen lässt.

Wirkungsgrad über 93% über den gesamten Nutzungsbereich

Mit diesem einzigartigen Wirkungsgrad über 93% ist der Pelletverbrauch sehr sparsam und die Pelletheizung verwöhnt die Umwelt mit geringsten Emissionen!

Vollschamottierte Brennkammer und Lambdasonde

Schamott hat sich als bestes Material hinsichtlich Wärmespeicherfähigkeit und Dauerhaftigkeit bewährt: Die hohe Brennraum-Temperatur trägt zum hohen Wirkungsgrad und zu niedrigsten Emissionen bei. Die Lambdasonde regelt in jedem Leistungsbereich die exakt richtige Brennstoffmenge, je nach Pelletsqualität.

Automatischer Schieberost
Bei der Hargassner Pelletsheizung reinigt sich der Rost automatisch und befördert so die Brandrückstände in die Aschelade. Über den Rost wird gezielt Primärluft angesaugt, die Zündung erfolgt immer automatisch. Auch die Rauchgaszüge werden bei Bedarf automatisch gereinigt.

Steuerung Lambda-Touch-Tronic
Die einzigartige Steuerung mit Touch-Bildschirmbedienung regelt den kompletten Verbrennungsprozess. Sie ist sehr einfach zu bedienen und liefert alle wichtigen Informationen. Die Steuerung kann auch via App bedient werden.

3-Zug-Wärmetauscher mit Flugascheabscheider
Die Flamme hat eine hohe, freie Ausbrandzone. Die Verbrennungsgase strömen durch einen Sturz- und Steigezug im Wärmetauscher mit integriertem Flugascheabscheider.

Vom Vorratsbehälter in die Doppel-Dosierschleuse

Nach automatischer Befüllung des Vorratsbehälters bis zum Füllstandsmelder – wird die Saugturbine bei vollem Behälter abgeschaltet. Über die Doppelzellrad-Dosierschleuse fallen die Pellets in die Einbringschnecke, die sie direkt in die Brennkammer transportiert. Die Doppel-Dosierschleuse garantiert eine hundertprozentige Rückbrandsicherung.

Vom Heizkessel zum Lagerraum bis 20 Meter möglich

Die Steuerung sorgt für die automatische Befüllung des Vorrastbehälters – mit einstellbaren Füllzeiten. Bis zu einer Schlauchlänge von ca. 20 Meter können so auch bauliche Hindernisse zwischen Heiz- und Lagerraum spielend überwunden werden.

Schnittbild Pelletheizung Classic

So funktioniert sie

  1. Vollschamottierte Brennkammer
  2. Schieberost
  3. Motor für Schieberost
  4. Sekundärluftstrom mit Ein-/Auslasskanälen
  5. Flugaschenabscheider
  6. Primärluft
  7. Ascheaustragung
  8. Automatische Zündung
  9. Einbringungschnecke
  10. Zirkulationszone
  11. Automatische Kesselputzeinrichtung
  12. Saugzuggebläse
  13. Vollisolierung
  14. Saugturbine
  15. Geschlossenes Saugsystem
  16. Füllstandsmelder
  17. Zyklon Vorratsbehäter
  18. Doppelzellrad-Dosierschleuse
  19. Motor-Antriebseinheit
  20. Lambda-Sonde

Abmassungen und technische Daten

Pelletheizung Classic

  Einheit Classic 40 Classic 49 Classic 60
Leistungsbereich kW 12 – 42 14.7 – 49 18 – 60
Wirkungsgrad Volllast/Teillast % 95/96.4 94.7/96.4 94.2/96.4
Brennstoffwärmeleistung Volllast kW 44.2 51.7 63.7
Rauchrohrdurchmesser mm 150 150 150
Wasserinhalt l 124 124 124
Gewicht kg 480 480 480
Kesselhöhe mm 1480 1480 1480
Kesselbreite Saugvariante/RAD mm 1210/1110 1210/1110 1210/1110
Kesseltiefe mm 1290 1290 1290
Einbringmasse gesamt H x B x T mm          1480 x 1210 x 1295
Einbringmasse zerlegt H x B x T mm            1480 x 760 x 800
Kessel-Label   A+ A+ A+
Verbund-Label inkl. Regelung   A++ A++ A++

Transport- und Lagersysteme für die Pellets

Die passende Lösung für Ihren Heizraum

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Pellets zu lagern. Die häufigsten Lagersysteme sind der Gewebetank und der Pelletlagerraum mit Schrägboden. Der Heizkessel und der Pelletlagerraum dürfen bis zu 25 Meter voneinander entfernt sein. Bei Heizungssanierungen wird meistens der Öltank entfernt und der frei werdende Raum als Pelletlager genutzt.
Eine Pelletheizung braucht eher weniger Platz als eine Ölheizung.

Pellets lassen sich bis 6.5 Tonnen ohne spezielle Brandschutzbestimmungen lagern.

Pelletlagerung in 3 Minuten im Detail erklärt

Lagerraum mit Austragung Schnecke-Saugen RAS

Diese Schnecken-Saugkombination ist geeignet für grosse oder längliche Lagerräume. Damit der Lagerraum gut entleert wird, werden Schrägböden eingebaut. Die Pellets rutschen so immer schön zur Austragungsschnecke in der Mitte nach. Die Schnecke transportiert die Pellets zum Saugsystem am Ende des Lagerraums. Von da werden sie zum Tagesbehälter im Heizkessel gesaugt.

Lagerraum mit Punktabsaugung RAPS

Das Saugsystem per Punktabsaugung eignet sich für kleine und idealerweise quadratische Lagerräume. Bei grösseren Räumen oder Räumen mit Sondermassen ist es möglich, mehrere Punktabsaugungen mit Umschalteinheit zu platzieren. Auch bei diesem Lagersystem werden Schrägböden eingebaut, damit die Pellets gut nachrutschen. In der Mitte des Schrägbodens wird eine Saugdose montiert. Von diesem Punkt werden sie zum Tagesbehälter im Heizkessel gesaugt.
Bei grösseren Räumen oder Räumen mit Sondermassen ist es möglich, mehrere Punktabsaugungen mit manueller oder automatischer Umschalteinheit einzubauen.

Lagerung im Gewebetank

Der Gewebetank ist eine fertige Lagerraumlösung. Er kann in Heiz- (je nach Bauvorschrift) oder Nebenräumen und auch in einem Nebengebäude aufgestellt werden. Dieser Gewebetank wird einfach und schnell vor Ort aufgestellt. Der Heizraum mit einem Gewebetank ist praktisch staubfrei.
Der Gewebetank besteht aus hochwertigem und staubdichtem Material mit Stahlrohrgestell.

Gewebetanks gibt es in verschiedenen Grössen von 2.0 bis 8.5 Tonnen. Hier finden Sie alle Details.

Lagerraum mit Maulwurf ohne Schrägboden

Der Schellinger-Pellet-Maulwurf eignet sich für alle Lagerräume – ob klein, gross, rechteckig oder quadratisch. Der Maulwurf saugt sich im Lagerraum von oben nach unten durch den Raum, bis dieser leer ist. Für diese Lagerraumlösung braucht es keinen Schrägboden.
Wenn der Lagerraum mit Pellets gefüllt werden, muss der Maulwurf unbedingt immer an die Decke gezogen werden. Denn er kann nur von oben nach unten arbeiten.

Lagerung in der Metallbox

Pelletlagerung in der Metallbox

Die Pelletbox aus Metall ist eine Alternative zum Gewebetank. Sie kann ebenfalls individuell platziert werden und muss nicht beim Heizkessel stehen. Die Position des Befüllstutzens, die Wartungstür und die Grösse kann frei gewählt werden.

Die Pelletbox wir vor Ort zusammengebaut.

Lagerraum mit Punktabsaugung ohne Schrägboden

Das Saugsystem mit Punktabsaugung ohne Schrägboden eignet sich für kleine Lagerräume. Die Saugdosen werden direkt in den Raum gelegt. Das ergibt ein grösseres Lagervolumen und spart Kosten.

Lagerraum mit Direktschnecke

Raumaustragung RAD

Damit der Lagerraum gut entleert wird, werden Schrägböden eingebaut. Die Pellets rutschen so immer schön zur Austragungsschnecke in der Mitte nach. Die Schnecke transportiert die Pellets direkt in den Heizkessel. Die Schnecke hat eine leichte Neigung darum auch der Schrägboden.
Die Lösung mit der Direktschnecke eignet sich nur bei idealer Anordnung von Heiz- und Lagerraum und bei Heizungen ab 70 kW.

Pelletlager im Erdtank

Die Pellets können auch in einem Erdtank gelagert werden. Dieser wird im Garten oder unter der Garageneinfahrt eingegraben. Der Tank ist innen wie aussen rostfrei. Die entsprechende Schachtabdeckung ist begehbar, wie auch mit dem Auto befahrbar.

Im Haus entstehen Freiräume, die für Hobby und Freizeit genutzt werden können. Diese Lagerraumvariante ist geeignet für Sanierungen und Neubauten bei denen kein Keller vorhanden ist.

Den Pellet-Erdtank gibt es in zwei Grössen
8 m3 / Füllmenge 5.3 t / Durchmesser 250 cm
10 m3 / Füllmenge 6.5 t / Durchmesser 268 cm

Pelletlager im Wochenbehälter

Als Lagerraum kann auch ein Wochenbehälter aufgestellt werden. Dieser wird mit Sackware befüllt, daher eignet sich diese Variante für Heizungen im kleinen Leistungsbereich. Sind die Pellets einmal im Wochenbehälter eingefüllt, werden sie automatisch in den Heizkessel befördert.

Wochenbehälter gross aus Stahlblech
770 Liter Füllraum
500 kg Pellets
770 x 1.150 x 1.090 mm

Wochenbehälter für den NANO aus Stahlblech
340 Liter Füllraum
220 kg Pellets
580 x 580 x 1.220 mm

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und kostenlos vor Ort und besprechen mit Ihnen mögliche Lösungen.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin

Die verschiedenen Lagersysteme in 3 Minuten im Detail erklärt

Fernbedienung der Heizung

Die mobile Fernbedienung Ihrer Heizung via App oder WEB

Mit der neuen Heitzmann oder Hargassner App können Sie einfach und schnell Veränderungen an Ihrer Heizung vornehmen und Informationen rund um die Uhr abrufen.

Die Hargassner und Heitzmann App ist komplett neu überarbeitet und bedienerfreundlich gestaltet worden. Neu gibt es das Hargassner Web-Portal.

  • Die Heitzmann und Hargassner App und die WEB-Version sind kostenlos.

Die neuen App-Funktionen

  • Modernes, ansprechendes Design
  • Echtzeitkommunikation: Anlagendaten und Änderungen werden umgehend übertragen
  • Kompakte Anlagenübersicht
  • Diagrammansicht für wichtige Werte
  • Solarregler in die App integriert
  • Pumpenstatus wird angezeigt
  • Wärmemengenzähler können angezeigt werden
  • Weiterleitung zu einer mobilen Web-Version

Ein paar Details erklärt

Übersicht über die Anlage
Die Anlagen-Übersicht wird in unterschiedliche Symbole unterteilt. Es wird der Heizkessel, der Puffer, die Heizkreise, die jeweilige Temperatur und der Betriebszustand angezeigt. Durch Drücken eines Symbols gelangen Sie zu den Detailinformationen.

  • Über den Chart-Button kommen Sie aus dieser Übersicht zur Diagramm- bzw. Verlaufsansicht.
  • Über das rote Dreieck werden Informationen oder Störungen angezeigt. Durch Klick auf dieses Symbol öffnet sich die Fehlerliste.

Hauptmenü
Im Hauptmenü gibt es jetzt auch die Möglichkeit (drei Punkte oben rechts):

  • die Anlagen zu sehen
  • in den Einstellungen die Betreuer und deren Benachrichtigungen zu definieren
  • eine neue Anlage zu registrieren
  • Daten im Profil zu ändern
  • in die Web-Version zu wechseln
  • sich abzumelden

Informationen und Störungen
In dieser Ansicht werden alle aktiven Infos und/oder Störungen mit Datum und Uhrzeit des Heizkessels angezeigt.

Pufferspeicher
Neben Pufferfüllgrad und Pumpenstatus werden bis zu 5 Pufferfühler angezeigt.
Wenn die Pufferpumpe läuft, verfärbt sich das Pumpensymbol von grau auf grün und beginnt sich zu drehen.

  • Einmal-Ladung (Pfeilsymbol unten rechts):
    Neu ist ebenfalls die Möglichkeit einer Einmal-Ladung des Pufferspeichers. Ob diese ausführbar ist, hängt vom Zustand des Puffers beziehungsweise des Pumpenstatus ab.*
    * Für die korrekte Funktion ist gegebenenfalls eine Aktualisierung der Kesselsoftware im Zuge der Wartungsarbeiten erforderlich.

Boiler / Wassererwärmer
Beim Boiler wird neben der aktuellen Boilertemperatur auch der Pumpenstatus angezeigt. Wenn die Boilerpumpe läuft, verfärbt sich das Pumpensymbol von grau auf grün und beginnt sich zu drehen.

  • Über die Einstellungen (Werkzeug-Symbol) gelangt man zu den Boilerzeiten und -parametern.
  • Einmal-Ladung (Pfeilsymbol unten rechts):
    Neu ist ebenfalls die Möglichkeit einer Einmal-Ladung des Boilers. Ob diese ausführbar ist, hängt vom Zustand des Boilers beziehungsweise des Pumpenstatus ab.*
    * Für die korrekte Funktion ist gegebenenfalls eine Aktualisierung der Kesselsoftware im Zuge der Wartungsarbeiten erforderlich.

Heizkreis
Die verschiedenen Heizkreise werden unterschiedlich – je nach Art (Heizkörper oder Fussboden) – dargestellt. Wenn eine Fernbedienung* mit Raumfühler vorhanden ist, wird die aktuelle Raumtemperatur angezeigt. Wenn die Heizkreispumpe läuft, verfärbt sich das Pumpensymbol von grau auf grün und beginnt sich zu drehen.
Bei Verwendung einer Fernbedingungen FR25 kann es zu Abweichungen der angezeigten Raumtemperatur kommen.

  • Mit + und - können Sie die Soll-Temperatur verändern
  • Über das Pfeilsymbol unten rechts kann die Betriebsart des Heizkreises eingestellt werden
  • Über das Werkzeugsymbol gelangen Sie zu den Heizkreiszeiten, -parametern und zum Feiertagsmodus

Solar- / Differenzregler
Der Solar- / Differenzregler zeigt neben der Quellentemperatur auch den Status von maximal 2 Kreisen an.

  • Temperaturen von bis zu 2 Heizkreisen
  • Status (Aktiv/Inaktiv)
  • Pumpe (Ein/Aus): Wenn die Solarpumpe läuft, verfärbt sich das Pumpensymbol von grau auf grün und beginnt sich zu drehen.

Wärmemengenzähler
Es können bis zu 6 Wärmemengenzähler für die Anzeige in der App oder im Web konfiguriert werden.

  • Konfigurationen müssen manuell durch eine Kessel-Parametrierung durchgeführt werden.
    Unser Kundendienst hilft Ihnen gerne diese Konfiguration durchzuführen.

WEB-Version

In diesem Portal können alle Parameter eingestellt, Diagramme angesehen werden und noch viele weitere Funktionen. Die Zugangsdaten sind identisch mit den Zugangsdaten der App und müssen beim Umstieg in die WEB-Version nur einmalig eingegeben werden. Diese Web-Version können Sie natürlich auch auf anderen Geräten wie PC, Notebook oder Tablet benutzen.

Anlage Übersicht
Die Anlagen-Übersicht (Dashboard) wird – je nach Anlagen-Konfiguration – in unterschiedliche Symbole unterteilt. Es wird zum Beispiel der Heizkessel, der Heizkreis 1 und 2, der Boiler bzw. die Solaranlage und verschiedenste Temperatur und Betriebszustände angezeigt.

  • Durch Drücken des Schraubenschlüssel-Buttons gelangen Sie zu den jeweiligen Einstellungen.
  • Mit diesem Uhr-Button gelangen Sie zum Funktionswahlschalter.
  • Nach dem Drücken des Flammen-Buttons startet die Einmalladung von Boiler bzw. Puffer.

Diagramm / Verlauf
Aktuell sind verschiedene Temperaturen und Pumpenzustände der Anlage als Verlaufsdiagramme verfügbar: Heizkessel, Pufferspeicher, Heizkreise, Boiler etc.
Im Diagramm wird der Verlauf des ausgewählten Zeitraumes angezeigt.

Benachrichtigungen
In den Info-Einstellungen kann für jeden Betreuer eingestellt werden, ob und wie man über die Informationen und Störungen der jeweiligen Heizanlage benachrichtigt wird.

Systemvoraussetzungen für die App

Systemvoraussetzungen für die App

  • Hargassner oder Heitzmann Heizung mit Touch Display
  • Hargassner Internet Gateway (Box für sichere Datenverschlüsselung, SSL)
  • Internetanschluss in der Nähe des Kessels, optimalerweise Breitbandanschluss, keine   Volumenbegrenzung
  • Internetfähiges mobiles Endgerät
  • iOS und Android Betriebssystem

Montage Gateway

App – Montageanleitung

.

Vollständige Montageanleitung für das Internet-Gateway.

LED Status Gateway

LED Status Gateway

LED Status Gateway erklärt.

Pellets – der clevere Brennstoff

Natürlich heizen mit Holz

Pellets werden aus naturbelassenem Restholz (Hobel- und Sägespäne) aus holzverarbeitenden Betrieben hergestellt. Der trockene Holzrohstoff wird mit hohem Druck zu kleinen zylindrischen Stäbchen gepresst. Für die Herstellung von Pellets werden keine Zusatzstoffe verwendet.
Beim Verbrennen erzeugen Pellets die gleiche Menge CO2, die sie als wachsendes Holz aufgenommen haben: Im Gegensatz zu Öl oder Gas eine ausgeglichene Bilanz.

  • Pellets werden aus Restholz von holzverarbeitenden Betrieben hergestellt. Pellets sind also ein regionaler, einheimischer Brennstoff. Das fördert Arbeitsplätze und erhöht die lokale Wertschöpfung.
  • Heizen mit Pellets schont das Klima, denn Pellets verbrennen CO2-neutral.
  • Der Energieaufwand (graue Energie) zur Herstellung von Pellets beträgt nur ca. 2.7 Prozent des Energiegehalts. Bei Stückholz ist es 1.2 Prozent und bei Heizöl 12 Prozent.
  • Pellets sind sehr einfach zu transportieren. Sie werden im Tanklastwagen geliefert und in den Pelletslagerraum eingeblasen.
  • Der Brennstoff Pellets ist sehr kostenstabil.

Der Brennstoff Pellets in Zahlen

Heizwert5 kWh / kg
Dichte650 kg / m3
Wassergehaltw < 10 %
Aschegehalt< 0,5 %
Durchmesser6 mm
Länge5-40 mm
Staubanteilmax. 1 %
Lagerraumbedarf0,9 m3 / kW HL

Wichtige Qualitätskriterien

  • Geringstmöglicher Staubanteil
  • Harte glänzende Oberfläche der Pellets
  • Naturbelassenes Holz, keine Zusatzstoffe etc.

So funktioniert die Pelletheizung von Hargassner

Alle Details über Pelletheizungen in 10 Minuten erklärt



Die verschiedenen Pellet-Lagersysteme in 3 Minuten erklärt

.

Demontage Nano 20 bis 32

Wenn die Einbringung sehr eng ist, kann der Nano demontiert werden.

Referenzobjekte Pelletsheizungen

Ein paar spannende Projekte, die wir realisieren durften.

Pelletheizung Classic 40 bis 60 kW

Technische Daten und Dokumente

Hier finden Sie alle Dokumente, die Sie für die Planung, Installation und Betreibung dieser Pelletheizung brauchen. Fehlt Ihnen dennoch etwas – melden Sie sich einfach bei uns, wir helfen gerne weiter.

Diese Pelletheizung hat sehr viel Lebenserfahrung – auf sie ist absolut Verlass

  • Konstant hoher Wirkungsgrad egal ob Bodenheizung oder Radiatorenheizung
  • Vollautomatisch; alle zwei Monate die Asche leeren
  • Bedienbar mit der Hargassner App
  • Ideal bei der Heizungssanierung eines Mehrfamilienhauses oder eines Gewerbegebäudes
  • Das Modell Pelletheizung Classic hat sich auf dem Markt schon x-1000-fach bewährt

Beratung / Offerte / Unterlagen

Jetzt kostenlos und unverbindlich Unterlagen oder Beratung anfordern

Persönliche Daten

Felder die mit einem * gekennzeichnet sind müssen ausgefüllt werden. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.