Kann ich bei einer Heizungssanierung das gleiche Kamin verwenden?

Pelletheizung
Holzheizung
Stückholzheizung
Schnitzelheizung

In den meisten Fällen kann das Kamin wiederverwendet werden. Es kommt auf das Alter, die Bauweise, die Beschaffenheit und den Durchmesser des Kamins an.

Bea Heitzmann
Leiterin Marketing

Aktualisiert am 25. August 2023
Kamin einer Heizung

Eine Holzheizung braucht immer ein Kamin

Eine Holzfeuerung braucht nach heutigen Vorschriften der kantonalen Feuerversicherung (VKF) ein Kamin, das den Abgastemperaturen standhalten kann. Das für den Kamin verwendete Material muss geprüft sein. In den häufigsten Fällen ist es aus Edelstahl oder Keramik. Kunststoffkamine sind nicht zugelassen.

Der richtige Durchmesser

Da die heutigen Holzheizungen einen sehr guten Wirkungsgrad haben, haben sie tiefe Abgastemperaturen. Ein altes Kamin mit grossem Durchmesser kann zu Kondensation und Versottung führen. In diesem Fall kann ein Edelstahlrohr in das bestehende Kamin eingeführt werden.

Der richtige Durchmesser, passend zum Heizkessel, ist wichtig.

Der Fachmann weiss Bescheid

Eine Einschätzung Ihres Kamins kann der Kaminfeger, der Kaminbauer oder der Fachmann von Heitzmann machen.

Planen Sie eine neue Heizung, berechnet Ihnen der Kaminbauer den Durchmesser und die Länge des Kamins.

Wir sind für Sie da

Sie interessieren sich für

ökologische Heizsysteme?

Wir sind Ihre Profis und sind gerne für Sie da. Wählen Sie einfach eines unserer
kostenlosen Beratungsangebote aus.


  • Ihre Nr. 1 für Holzheizungen in der Schweiz
  • über 11‘000 Kunden schweizweit
  • 7 Tage Service / 24 h