Produktion Heitzmann in Schachen

Die Heizkessel werden in Schachen geschweisst, zusammengebaut und laufend weiterentwickelt

Werkstattleiter Martin Seeholzer plant und koordiniert die ganzen Abläufe der Produktion.
Im Zuschnitt werden alle benötigten Bleche für die Schweisserei und die Endmontage vorbereitet.
Hier wird eine Komponente für eine Heitzmann Stückholzheizung geschweisst.
Sind die Kesselkörper fertig geschweisst, gehen sie in die Spritzerei.
Nach der Spritzerei geht es in die Endmontage, wo alle Teile montiert werden.
In der Endmontage werden die Heizkessel verdrahtet, isoliert und verkleidet.
Eine perfekte Isolation erhöht den Wirkungsgrad eines Heizkessels.
Ist der letzte Schliff gemacht, wird der Kessel auf "Herz und Nieren" geprüft.
Ist alles in Ordnung, werden die Heizkessel verpackt und mit allem Zubehör ausgeliefert.

Produktion Hargassner Weng in Österreich

Eine der modernsten Fertigungsstrassen Europas

Hargassner produziert jährlich über 8'000 Holzheizungen und beschäftigt 220 Mitarbeitende.
Hargassner arbeitet mit modernsten CNC Dreh- und Fräsmaschinen mit vollautomatischer Be- und Entladung.
Eine Vielzahl von Schweissrobotern säumt die Fertigungsstrasse der Kesselproduktion.
Fliessfertigungsstrassen garantieren eine termingerechte Lieferung.
Laser und Stanztechnik, Biege- und Abkantautomaten und zahlreiche Schweissroboter zeichnet die Produktion aus.
Im Entwicklungslabor werden die Kessel auf "Herz und Nieren" getestet und geprüft.